Mehl ins Getriebe

Lebende Christbäume

2018-01-16 von Torsten in Kategorie Mehlwurm auf’m Turm

Die australische Bloggerin Rikki-Lea, die sich mit Nachhaltigkeit befasst, schreibt in ihrem Artikel Living Christmas trees darüber, dass sie und ihr Partner weder einen abgesägten noch einen Plastik-Weihnachtsbaum haben wollten. Statt dessen haben sie sich vor vier Jahren einen Nadelbaum im Topf gekauft, der fast das ganze Jahr über im Freien stehen darf, an einem sonnigen Plätzchen. Nur zu Weihnachten kommt er nach innen – vermutlich, bis er zu groß für die Wohnung geworden ist oder permanent draußen eingepflanzt werden muss. Aber dann kann man ja einen neuen Winzling kaufen und großziehen. Klar, das alles setzt voraus, dass man einen Garten hat. Doch es zeigt, dass es Menschen gibt, die sich Gedanken machen und ihre eigenen Handlungsweisen wohl überlegen. Das finde ich angesichts der Lage unseres Planeten wenigstens ein bisschen beruhigend.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.