Mehl ins Getriebe

Gene Drives stoppen!

Durch die Erfindung der Gen-Schere CRISPR/Cas können Gene viel grundlegender verändert werden, als dies je zuvor möglich war. Nun sollen mit dieser neuen Gentechnikmethode in Zukunft sowohl Gene von Ackerpflanzen und Nutztieren, als auch die von wildlebenden Tieren und Pflanzen gentechnisch verändert werden. […] Im Extremfall könnten damit ganze Arten ausgerottet oder wildlebende Populationen durch gentechnisch veränderte Organismen ersetzt werden.

– Quelle: Umweltinstitut München e. V.

Gas und Atomkraft als „nachhaltig“ klassifiziert

Absurder geht es kaum: Anfang Februar hat die EU-Kommission fossiles Gas und Atomkraft als „nachhaltig“ klassifiziert. Dieser Etikettenschwindel droht milliardenschwere Fehlinvestitionen in veraltete Technologien zu lenken. Milliarden, die wir eigentlich für den Aufbau eins erneuerbaren Energiesystems dringend brauchen.

Doch noch kann das EU-Parlament sein Veto einlegen! Damit Atom und Gas keinen grünen Anstrich bekommen, habe ich gerade einen Aufruf an Europa-Abgeordnete unterschrieben, gegen die Kommissionspläne zu stimmen. Hier kannst auch du bei der Aktion vom Umweltinstitut mitmachen:

https://www.umweltinstitut.org/mitmach-aktionen/kein-gruener-anstrich-fuer-atom-und-gas

Orangerosa Wolken

Manchmal sieht man ja wunderschöne Sonnenuntergänge oder herrliche Abendstimmungen. Besonders gut gefallen mir Wolken, die in der Abenddämmerung derart angestrahlt werden, dass sich ungewöhnliche Farben ergeben. Klar, dass ich so was dann auch fotografieren muss.

Orangerosa Wolken

Mario Primo Toscana

Hier ist eins der schönsten Weinflaschenetiketten, wie ich finde. Überhaupt sind Weinetiketten in den letzten Jahren viel, viel kreativer und schöner, flippiger geworden, als ich sie zu Zeiten meiner Eltern und Großeltern gesehen habe. Da war aber generell die Werbung noch rein informativ und wenig bis gar nicht emotional, von künstlerisch ganz zu schweigen. Gut, dass diese Zeit vorbei ist.

Mario Primo Toscana

Schwappender Wein

Wenn Aldi in seinen Prospekten Wein bewirbt, dann sind nicht nur die Flaschen abgebildet, nein, es steht auch jedes Mal ein Glas daneben. Nun, wenn wir uns eine eingeschenkte Köstlichkeit in einem Weinglas vorstellen, denken wir ja an eine einigermaßen ruhige Flüssigkeitsoberfläche, nicht wahr? Doch bei Aldi wird der Wein so eingeschenkt, dass er oben über den Rand des Trinkglases hinüber schwappt. Hoffen wir nur, dass er genau ins Glas zurück fällt und nicht etwa auf die Tischdecke.

Schwappender Wein

Was haben sich die Werbefuzzis von Aldi bloß dabei gedacht, solche realitätsfremden Bilder anzufertigen? Das war ja bestimmt aufwändig, egal ob eine hochwertige Hochgeschwindigkeitskamera oder ein leistungsfähiges Bildbearbeitungsprogramm zum Einsatz kam. Na, die Antwort gebe ich mir gleich selber: Die Bilder sollen Appetit erzeugen. Man soll denken: ›Hui, so ein spritziger, lebendiger, quietschfideler Wein, der muss ja wohl das Richtige sein für meine nächste wilde Sexparty – äh, Gartenparty, Geburtstagsfeier, Wochenendfete. Oder nee, noch besser: Ich trink den für mich alleine. Weil ich es mir wert bin.‹

Bei mir zieht die Masche nicht. Ich kaufe den Wein bei Netto. Da ist der Fußweg kürzer für mich. Und die haben in ihren Prospekten nicht so bescheuerte Bilder.

Zahnputztabletten für die Ukraine

Nach meinem persönlichen Empfinden – ich kann es nicht wissenschaftlich belegen – wird über das Leid in der Ukraine viel mehr in den Medien berichtet, als es jemals im Falle von Afghanistan und Syrien der Fall war, und das ist mir ein wenig unverständlich. Nichtsdestotrotz begrüße ich jede Aktion, die Menschen unterstützt, die von dem schrecklichen Krieg Putins gegen die Ukraine betroffen sind.

Nun mag es zwar sein, dass die Zahnpflege eines der kleineren Probleme der Menschen in bombardierten Städten ist; wenn aber ein Unternehmen, das sich nun mal mit Zahnpflege befasst, mit Zahnputztabletten und Bambuszahnbürsten helfen will, dann finde ich das super. Und so habe ich die Aktion Ukraine-Hilfspaket von Denttabs unterstützt.

Ukraine-Hilfspaket von Denttabs
Bildschirmschnappschuss von denttabs.de