Wir sind so durch den Wind

Nina Hagen war bei Stefan Raab

2011-12-14 von Torsten in Kategorie Mehlwurm auf’m Turm

Gestern hab ich TV geglotzt, und – Himmel die Berge! – da waren (nacheinander) eine Astrologin und Nina Hagen als Gäste in Stefan Raabs Sendung »TV total«, und beide hatten nicht gerade viel für einander übrig.

Die Astrologin war hübsch und sagte eigentlich (für eine Astrologin) einigermaßen vernünftig klingende Sachen, aber Nina Hagen laberte vorwiegend wirres Zeug. Nun ja, so kennen und lieben wir sie. Die UFOs, die sie mal gesehen haben will, waren aber nicht von Außerirdischen, wie sie jetzt verkündete, sondern von Menschen hergestellte Maschinen. Gut, Nina, diese Ansicht sehe ich als echten Fortschritt an.

Aber in eenem Punkt muss ick dir korrijier’n: »Schöne neue Welt« ist kein Buch von George Orwell, sondern von Aldous Huxley. Orwell war der Typ mit »1984«. Ick dachte immer, du wärst so belesen, ey!

3 Antworten zu »Nina Hagen war bei Stefan Raab«

  1. TVZuseher sagt:

    Da hört nämlich mein Pazifismus auf! 😉

    Nina Hagen tanzte für uns den Totentanz bei Stefan Raab. Ehrwürdig.

  2. Nina Hagen sagt:

    so sorry banana-republic, aber mein song „soma koma“: https://youtu.be/NncyM9-ChcE – ist inspiriert von BEIDEN Büchern, „1984“ und „Schöne Neue Welt“ und von beiden Autoren derselben, 1984 von Georg Orwell UND Schöne neue Welt von Aldous Huxley. Dass ich es im Talk bei Stefan durcheinanderbrachte ist meinem „Lampenfieber“ anzulasten, denn wir haben den song dort live gespielt….

  3. Torsten sagt:

    Nina Hagen hat bei mir kommentiert?! Wenn sie es wirklich ist, die geschrieben hat, ist das natürlich famos, das wäre mir schon eine große Ehre. Und da tut es mir nun leid, dass ich so ein bisschen spöttisch geschrieben habe. Sorry, Nina! Na ja, und Lampenfieber, das kenne ich auch, da können einem leicht mal kleinere Fehler passieren. Also, danke fürs Kommentieren!

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.