Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Ach, einen Blogartikel zu schreiben

2011-10-12 von Torsten in Kategorie In Mühlen wohl fühlen

Ich/Lustprinzip:
Ach, einen Blogartikel zu schreiben, würde mir gefallen jetzt. Aber gerade jetzt? Gerade jetzt während der Arbeitszeit? Privates mit Geschäftlichem zu mischen, ist das eine gute Idee? Andererseits: muss denn das Private unbedingt immer warten bis nach Feierabend?

Ich/Gewissen:
Geht’s noch?

Ich/Lustprinzip:
Aber bis zum Feierabend ist es doch noch so lange hin. Und die paar abgezweigten Minuten, um mal eben ein Artikelchen zu schreiben! Andere gehen dauernd rauchen. Oder Kaffee kochen. Oder zigmal zum Klo.

Ich/Gewissen:
Alter, spinnst du? Du bist nicht angestellt. Du bist dein eigener Chef und außerdem allein auf weiter Flur. Es gibt keine Kolleginnen und Kollegen. Niemand geht hier zum Rauchen. Kaffee kochen schon eher, zugegeben. Also, ich.

Ich/Lustprinzip:
Ja, siehst du. Und kaum hörst du ein Tatütata, schon rennst du zum Fenster. Ist das Konzentration? Also, was soll’s.

Ich/Gewissen:
Boh, na schön. Mach hinne. Ist aber große Ausnahme, klar?!

Ich/Lustprinzip:
Yeah, yeah, supi!

Ich/Gewissen:
Halt die Fresse und mach! Zwei Minuten, länger nicht, du Sack!

(Ich/Lustprinzip bloggt und bloggt und bloggt …)

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.