Sackmühle

Wir sind so durch den Wind

Beim Abspecken muss der gesamte Lebensstil auf den Prüfstand

2014-11-24 von Torsten in Kategorie Ganz vorn mit Korn

Dass Diäten alleine nichts nützen, um dauerhaft abzunehmen, hat sich halbwegs herumgesprochen. Zusätzlich zur Ernährungsumstellung ist möglichst viel Bewegung von Nutzen, auch das ist bekannt. Aber selbst das hat nicht immer Erfolg. Es kommt vielmehr auf die innere Einstellung an. Ich muss bereit sein, hier und da auf bestimmte Bequemlichkeiten zu verzichten.

Beim Abspecken muss also der gesamte Lebensstil auf den Prüfstand, zu diesem Schluss kommt die Ärzte Zeitung online, die sich fälschlicher Weise ohne Bindestrich zwischen Ärzte und Zeitung schreibt. Aber um Orthografie schert sich heutzutage eh keiner mehr. Manchmal habe ich das Gefühl, sie wird als Krankheit angesehen.

So wie Adipositas.

Eine Antwort zu »Beim Abspecken muss der gesamte Lebensstil auf den Prüfstand«

  1. Seelenklempnerei sagt:

    Das Thema Adipositas drückt halt an allen Ecken und Enden bzw. die derzeitige Konfektionsware passt einfach nicht. Mit oder ohne Bindestrich. Leider können aber die guten oder weniger guten Ratschläge von uns Ärzten bzw. Psychotherapeuten da selten umgesetzt werden.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.