Wir sind so durch den Wind

Riesenspende an die CDU

2013-10-17 von Torsten in Kategorie Prügel vom Windmühlenflügel

Tja, packe ich diesen Artikel jetzt in die Kategorie »Geld im Kornfeld« oder »Prügel vom Windmühlenflügel«? Passt beides. Im Blog Politsenf habe ich gelesen, dass am 9. Oktober dieses Jahres (ich schreibe es mal aus) sechshundertneunzigtausend Euro von der Familie Quandt an die Union als (legale) Parteispende geflossen sind. Die mil­li­ar­den­schwe­ren Quandts kontrollieren über riesige Aktienanteile unter anderem die Bayerischen Motoren-Werke.

Interessanter Hintergrund: Die EU will die CO2-Abgas-Obergrenze bis 2020 senken, was ja meiner Meinung nach schon ein viel zu langer Zeitraum ist. Die Bundesregierung versucht nun, die Regelung zeitlich noch weiter zu strecken – im Sinne der Autobranche.

Leider werden im Blog keine Quellen angegeben, woher diese In­for­ma­tio­nen stammen. Also habe ich selbst mal gesucht und gefunden:
sueddeutsche.de/wirtschaft
spiegel.de/politik
spiegel.de/wirtschaft
sueddeutsche.de/politik
tagesschau.de
autohaus.de
n-tv.de

Krebskranke Kinder, benachteiligte Menschen, Tierheime, Kin­der­ta­ges­stät­ten und und und … sie alle hätten dieses Geld nötiger gehabt. Aber solche Summen spendet man halt nicht gern für gemeinnützige Zwecke. Solche Summen spendet man nur im Sinne eigenen Nutzens.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.