Sackmühle

Kaufe nie die Mühle im Sack

Ich habe StayFriends verlassen

2012-04-13 von Torsten in Kategorie Der Wind spinnt

StayFriends ging mir ja so was von auf den Sack. Dauernd lassen die sich irgendeinen Schwachsinn einfallen, zuletzt: »Torsten, mit dem Ei-Designer Freude schenken« – ja, geht’s noch? Sind wir im Kindergarten oder was? Und um überhaupt mit anderen kommunizieren zu können, muss man den kostenpflichtigen Account wählen. Gut, zwei Euro pro Monat sind nicht viel. Aber wozu?

Wer von meinen alten Klassenkameraden mich finden will und sich an meinen Namen erinnert, tippt selbigen in eine Suchmaschine ein. Ich möchte mal behaupten, dass ich präsenter im Netz bin als alle meine ehemaligen Klassenkameraden und -kameradinnen zusammen. Aber wozu sollte mich überhaupt jemand suchen wollen oder ich ihn oder sie? Ich habe mit fast keinem der Leute in den letzten dreißig Jahren noch was zu tun gehabt, also warum sollte man sich jetzt überhaupt suchen?

Ja gut, um Klassentreffen zu organisieren. Aber die gehen mir am Arsch vorbei. Ich habe noch nie daran teilgenommen. Ich habe ja meinen Freundeskreis, und im echten Leben gewinne ich tatsächlich ab und zu (und sogar in meinem Alter noch) neue Freunde oder Freundinnen dazu. Wirklich, ich habe wunderbare Menschen kennengelernt, und zwar ganz ungezwungen; es hat sich halt so ergeben. Aber Kontaktaufnahme zu Leuten, die man Jahrzehnte nicht gesehen hat, was soll das bringen? Das ist doch Krampf.

Nein, also, es ist nicht so, dass ich mich nicht freuen würde, wenn ich mal von alten Bekannten wieder was höre. Das ist schon schön. Aber StayFriends ist so uncool, so steif und – ja, auch so lächerlich.

Virtuelle Eier verschenken, ja nä, ist klar.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.