Sackmühle

Kaufe nie die Mühle im Sack

RSSING.COM

2015-08-07 von Torsten in Kategorie Prügel vom Windmühlenflügel

br2rMUB7M9CXSugfuZiE

Irgend so ein komischer Dienst, nämlich rssing.com, sammelt ungefragt meine RSS-Feeds, veröffentlicht sie und spammt damit sozusagen die Suchmaschinenergebnisse voll. Angeblich kann man das unterbinden, indem man einen Code als Blogartikel veröffentlicht – deshalb der komische Zeichensalat oben. Diese Zeichenkette wird dann wohl erkannt, und angeblich wird anschließend mein Feed nicht mehr verarbeitet.

Na, schauen wir mal, ob es was nützt …

Confirmation Failed! Could not find key in RSS channel. You may need to reload this page in case your key has expired.

Na super. Arschlöcher.

5 Antworten zu »RSSING.COM«

  1. stotti sagt:

    Du kannst diese Pfeifen von RSSing.com ausbremsen mit dem passenden Eintrag in der .htaccess :

    # break out of frames

    Header always append X-Frame-Options SAMEORIGIN

    (Quelle leider in englisch, aber halbwegs verständlich:https://perishablepress.com/stop-rssing-com/ )

    Habe es noch nicht getestet, aber auch gerade gemerkt, daß meine Beiträge von diesem blödsinnigen „Dienst“ eingesammelt werden.

  2. Torsten sagt:

    Danke für diesen wertvollen Hinweis. Perishable Press ist eine gute Adresse mit (nach meinen Erfahrungen) nützlichen Tipps, und diesen Eintrag in die .htaccess-Datei werde ich mal vornehmen.

  3. Ronald sagt:

    Wie finde ich denn überhaupt heraus, ob meine Beiträge von denen gesammelt werden?

  4. Torsten sagt:

    Entweder habe ich nach meinen eigenen Blogartikeln mit DuckDuckGo gesucht (Google, Bing etc. gehen natürlich auch), oder aber mir ist das in den Statistiken von Piwik aufgefallen.

  5. Ronald sagt:

    Habe es inzwischen direkt über RSSing.com herausgefunden. Bin aber laut Perishable Press vorgegagen und den dort erklärten Beschwerdeweg gegangen mit dem Erfolg, dass sie mir geantwortet haben, dass meine Beiträge von denen nicht mehr genutzt werden (siehe auch die Kommentare im oben von „stotti“ verlinkten Artikel!). Das hat die Änderung der .htaccess erst einmal vermieden.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.