Sackmühle

Wir sind so durch den Wind

Herb, herber, herbst

2014-10-22 von Torsten in Kategorie Mit Weizen heizen

Nun zeigt sich der Herbst doch noch von seiner fiesen Seite, und das finde ich herb. Ich habe letzte Nacht sogar von Schnee geträumt. Ja gut, ich habe auch von einem fetten Busfahrer geträumt, von Fahrgeld, das mir fehlte, von einer Tastatur, die ich auf der Straße mit mir herum schleppte, und von einem beginnenden Gottesdienst, vor dem ich schnell noch geflüchtet bin. Aber das mit dem Schnee war das Fürchterlichste.

Doch zurück von der Traumwelt und hinein in die Realität! – War vor kurzem noch das schönste Sonnenwetter, so herrscht jetzt das ekligste Regenwetter. Und wie kalt es dabei geworden ist! Letztens schien die Sonne noch so schön auf die Schiefer, sodass es in meiner Wohnung (Südseite) noch richtig angenehm warm wurde. Gestern konnte immerhin mein Computer mein Arbeitszimmer durch seine heiße Abluft noch wärmen. Aber heute? Pustekuchen! Ich werde wohl oder übel bald die Heizung anmachen müssen. Und was ist schon Heizungswärme gegen eine wunderbar von der Sonne gewärmte Wohnung!

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich jetzt schon das nächste Frühjahr herbei sehne. Vielleicht wird es im April schon richtig warm sein. Die Sonne wird durch die neuen, frischgrünen Blätter scheinen. Ich werde mit dem Fotoapparat am Gürtel spazieren gehen und herrliche Gegenlichtaufnahmen machen. Ich werde aufblühen, so wie die Natur es tun wird.

Aber bis dahin dauert es noch fünf Monate. Ich weiß nicht, wie ich das überstehen soll. Wie habe ich es bisher immer geschafft?

4 Antworten zu »Herb, herber, herbst«

  1. Elli sagt:

    Fürchte Dich nicht.
    Es gibt noch reichlich Schneeschieber zu kaufen. 🙂

    Ps.

    Mann, hat das lange gedauert, bis ich Deine Seite wiedergefunden habe. Alle meine Daten waren gelöscht. (… ist ja auch kein Wunder, wenn meine Gehirnzellen immer wieder Urlaub inne Karibik machen.) Ich habe jetzt mal wieder ein neues altes Blog.

    Grüßchen und einen schönen Tag noch
    Elli, die mal Trudi oder so hieß

  2. Torsten sagt:

    Ach, da bist du ja wieder, herzlich willkommen zurück im Reich der Lebenden! Wie du richtig heißt, kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber dein neues Blog schaue ich mir mal an. Dann lass das aber mal für ein paar Jahre bestehen diesmal. Blogleser sind ja auch nur Gewohnheitstiere.

  3. Ronald sagt:

    Entweder kleines Zimmer oder Rechner, der einiges an Energie verbraucht, wenn er in der Lage ist, dein Arbeitszimmer zu wärmen!

    In Hessen in der vorletzten Nacht der erste Schnee: auf der Wasserkuppe in der Rhön. Aber gegen Schnee habe ich eigentlich gar nichts (vielleicht tröstlich: „Schnee mit einem schönen Filmchen, am besten im Vollbildmodus gucken, und nach dem Ende gibt es noch einen Nachspann: die Künstlerin zu ihrem Werk!), nur gegen das Schmuddelwetter.

  4. Ronald sagt:

    Die Steigerung im Titel ist übrigens gut, das vergaß ich zu loben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.