Mehl ins Getriebe

Zitat der Woche: Existenzvernichtung

2013-10-13 von Torsten in Kategorie Geld im Kornfeld

Warum überhaupt Aufstieg planen, während sich Oben und Unten in nie gesehener Gründlichkeit entkoppeln, so, dass die Existenzvernichtung des einen zur Erfolgsbedingung des anderen wird?

– Gertrud Höhler, Aufstieg für alle
   (Ullstein, ISBN 978-3-548-37247-1)

2 Antworten zu »Zitat der Woche: Existenzvernichtung«

  1. schlafmuetzenkommentare sagt:

    Hallo Torsten 🙂
    Schon der Titel des Buches lügt.
    Aufstieg für alle gibt es nicht.
    Wir müssen die Sichtweise auf „Oben und Unten“ (im Arbeitsleben) ändern.
    Jeder Mensch wird gebraucht. Die Oben und die Unten.
    Grüßli 🙂

  2. Torsten Sackmüller sagt:

    Sehe ich anders. Schon Ludwig Erhart als Wirtschaftsminister der regierenden CDU hat 1954, oder wann es war, den »Wohlstand für Alle« gefordert und ein Buch dieses Titels geschrieben.

    Die Autorin legt dar, wie aber gerade seitens der heutigen Regierung Aufstiegschancen verbaut werden, ja im Gegenteil der allgemeine Abstieg gefördert wird und die soziale Schere immer weiter auseinander klafft.

    Man könnte fast vermuten, dass System dahinter steckt. Der Erfolg der Spitzenverdiener ist nur möglich durch die Existenzvernichtung anderer Menschen. Und wer wird gefördert, subventioniert und mit Samthandschuhen angefasst? Wem wird ermöglicht, sich um das Mittragen der Kosten der Energiewende herumzudrücken? Hm? Genau, den Großindustriellen.

    Der Wohlstand bröckelt für große Teile der heutigen Bevölkerung immer weiter ab und die Armut nimmt zu, während ein kleiner Teil immer reicher wird, im Verhältnis zum Durchschnittsverdienst gesehen.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.