Wir sind so durch den Wind

In wenigen Wochen schon

2013-06-03 von Torsten in Kategorie Der Wind spinnt

Ach du lieber Himmel, in wenigen Wochen schon bricht unsere schöne Euro-Währung total zusammen, Banken müssen für Tage oder Wochen schließen und alles Ersparte geht den Bach runter …
wenn man solchen Spackos wie denen hier Glauben schenkt:
www . gevestor-group . de/?id=520219

Ja, da wird kräftig Angst geschürt. Doch eigentlich muss man diese Angst gar nicht haben, denn: ein Finanzexperte, aber einer von den Guten, weiß hundertprozentigen Rat. Man muss – wie immer – nur einen kostenlosen Klimbim anfordern, und – schwupps – schon haben sie deine Daten und man wird fortan mit Spam überschüttet.

Das Ganze wirkt natürlich äußerst »seriös«, mit vielen gelben Markierungen, roten fetten Überschriften, sogar dicken roten Rändern und sonstigem Design-Schwachsinn. Also, nennen wir es mal: unterstes Bildzeitungsniveau.

So, schnell Browserfenster schließen, bevor ich Kopfschmerzen von diesem Werbedreck bekomme.

Schönen Sonntag!
Torsten

4 Antworten zu »In wenigen Wochen schon«

  1. Trudi sagt:

    Heißt der Finanzexperte etwa Günter Hannich? „LOL“

  2. Torsten sagt:

    Richtig! »Deutschlands Top-Experte für Geld-Sicherheit«. Kennst du den etwa?

  3. Trudi sagt:

    Nur aus den Spaßsendungen im Fernsehen.
    Der hat sein Gesicht schon öfters in die Kamera gehalten und für so manchen Brüller gesorgt. 🙂

  4. Torsten sagt:

    Tja, es gibt immer Leute, die sich zum Kasper der Nation machen. Manche freiwillig, und sie verdienen gutes Geld damit, andere eben unfreiwillig. Lachen tun wir in beiden Fällen!

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.