Kaufe nie die Mühle im Sack

Authentisch

2013-01-26 von Torsten in Kategorie Geld im Kornfeld

Wie authentisch kann und darf ich sein? Im engen Freundeskreis sicherlich so an die hundert Prozent, klar. Denn wer einen nicht so akzeptiert, wie man nun mal ist, kann natürlich auch kein echter Freund sein. Kurzer Abstecher zu Facebook: nein, fast alle der x-hundert Leute, die man gelistet hat, sind KEINE Freunde.

Zurück zur Authentizität: wie sehr darf ich denn ICH gegenüber den Kunden sein? Oh, ich erinnere mich noch an diverse Verkaufs­seminare, wo diese Echtheit, dieses Man-selbst-Sein regelrecht unterdrückt werden sollte. Zugegeben, sie liegen lange Zeit zurück, und heutzutage weht sicherlich ein kunden- und verkäufer­orientierterer Wind. Aber damals war es so, dass ein »seriöser« Verkäufer ohne Sakko und Krawatte undenkbar war. Kundengespräche wurden quasi auswendig gelernt. Einwandbehandlungen wurden in Rollenspielen trainiert. Und wenn man die Masche des Trainers haargenau übernahm – ja, dann sollte doch in Zukunft alles wunderbar laufen und die Kasse klingeln.

Kurz gesagt: man musste sich immer verstellen. Wahrscheinlich war ich deswegen auch nicht sehr erfolgreich. In meiner freiberuflichen Selbst­stän­dig­keit habe ich das alles abgeschüttelt. Endlich kann ich so sein, wie ich bin. Ich kann Jeans und Sweat-Shirts tragen. Ich kann zwischendurch auch mal was Albernes sagen, ohne dass die fachliche Ernsthaftigkeit leidet. In Maßen kann ich auch einmal Klartext reden. Mir hat das selten jemand übel genommen. Ich glaube, ein Geschäftspartner will einen fairen, ehrlichen und freundschaftlichen Typen vor sich haben, aber keinen duckmäuserischen Jasager.

Und so will ich in allen Lebensbereichen sein: ich selbst! Mit meinen vielen Stärken und natürlich auch ein paar Schwächen oder Makeln. Aber ich will keine Maske tragen, ich will keinen Anzug tragen und ich will nichts sagen, hinter dem ich nicht stehe.

Und das muss ich auch gar nicht.

5 Antworten zu »Authentisch«

  1. Violine sagt:

    Aber den wilden Mann, den darfst Du nicht raushängen. (Neben mir in der Kneipe sass so ein Unikum. Deswegen komme ich darauf.)

  2. Torsten sagt:

    Ich verstehe jetzt nicht so richtig, was du meinst, aber ich bin ja immer freundlich und eher handzahm, also keine Angst. Und ich lasse auch nirgends was raus hängen 🙂

  3. Sabine sagt:

    Interessante Aspekte, ehrlich gesagt habe ich früher darüber auch viele Gedanken gemacht, meiner Meinung nach sollte jeder vor allem ehrlich, einfach und natürlich sein!

  4. Violine sagt:

    Torsten, ich glaube, da müsste ich den Typ adäquat beschreiben können, der da neben mir sass.
    Auf jeden Fall wirkte der auf mich wie ein verkrachter Unternehmer oder so. Einer, dem ich nie über den Weg trauen würde.

    Beschreiben kann ich ihn schlecht. Mit so etwas wie diesem Typen habe ich selten zu tun.
    Er war irgendwie ungehobelt, hat gleichzeitig auf weltgewandt gemacht. Vielleicht beschreibt ihn das am Besten.

    So ein „Ich“, das führt in der Geschäftswelt nicht weiter. Das ist bestimmt nicht nur für mich nicht vertrauenswürdig.

  5. Torsten sagt:

    Hallo Frau Violine,

    ja, verstehe, was du meinst. Solche unechten Typen und Dummschwätzer kann ich auch nicht ab. Mir laufen sie gar nicht mal so selten über den Weg. Es sind aber bedauernswerte Geschöpfe, die irgendwelche tief sitzenden Probleme und Persönlichkeitsdefizite haben.

    Jemand, der selbstbewusst und dabei auch kritisch der eigenen Person gegenüber ist, hat so ein affektiertes Verhalten nicht nötig. Es gibt Menschen, die ein starkes Charisma haben, aber völlig natürlich rüberkommen. So etwas beeindruckt mich immer. Sie stehen halt zu sich und zu ihren Stärken und Schwächen, sind wohlwollend und freundlich.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.