Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Tarkus

2011-12-25 von Torsten in Kategorie Mehlwurm auf’m Turm

Ich höre gerade mal wieder die CD »Tarkus« von Emerson, Lake & Palmer, ein Werk aus dem Jahr 1971. Und ich bin so begeistert wie eh und je. Die Burschen hatten’s einfach drauf. Diese Drei-Mann-Band (Keith Emerson: keyboards, Greg Lake: vocals/bass/guitar, Carl Palmer: drums) spielte einen fetten, keyboardlastigen Progressive-Rock.

In diese Rockmusik flossen verschiedene musikalische Stile ein, wie Jazz, Blues, Boogie und vor allem E-Musik (also Ernste Musik). Auf Tarkus sind zum Beispiel Passagen aus Orgelwerken von Johann Sebastian Bach zu hören. Aber auch Stücke mit Folk- und sogar Marschmusik-Charakter sind zu hören.

Dieser Stil-Mix mit vielen Rhythmus-, Takt-, Tempo- und Dynamik-Wechseln macht die Musik so interessant. Dazu kommt noch die unterschiedliche Instrumentierung. Meistens spielt Keith zwar elektronische Orgeln, aber bisweilen auch Kirchenorgel oder Flügel.

Die Texte behandeln unter anderem die Scheinheiligkeit der Kirchen und die Grausamkeit von Kriegen, bei denen es letztendlich nur um Profit geht. Wären die Klingen aus Gras und die Pfeile Regen, dann gäbe es keine Sorgen, keinen Schmerz.

Ganz wichtig: diese Musik ist unbedingt knochenlaut abzuspielen. Am besten dann, wenn alle Nachbarn außer Haus sind.

Wer musikalisch bewandert ist, kann sich genauere Erklärungen auf Wikipedia durchlesen.

3 Antworten zu »Tarkus«

  1. copudor sagt:

    ELP, und Kraftwerk nicht zu vergessen!
    Bin ich in den 80er Jahren mit groß geworden.
    Der Joint war billig und das Bier floss in Strömen.
    Mann, waren das noch Zeiten! Damals, in Holland. „schwärm“ 🙂

  2. Torsten sagt:

    ähem, die Kommentare spiegeln die Meinungen der Leserinnen und Leser wider. Die Sackmühle befürwortet keinen Drogen- oder unmäßigen Alkoholkonsum und distanziert sich insofern von dem abgegebenen Kommentar.

  3. copudor sagt:

    Mach Dir nix draus. Das war gestern.
    Heute bin ich auch dagegen. Heute steh ich nämlich mehr auf Roy Black. 🙂

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.