Mehl ins Getriebe

»Linsen Crackets« – hä?

2023-01-15 von Torsten in Kategorie Ganz vorn mit Korn

Ültje hat ein neues Produkt herausgebracht: Erdnüsse mit einem Überzug oder einer Ummantelung, die weitgehend aus Linsen besteht. Jo, Linsen-Knabberzeug im weitesten Sinne ist ja momentan fürchterlich stark angesagt.

Was allerdings Crackets für ein Wort sein soll, das wissen wohl allein die Marketingfuzzis, die sich das ausgedacht haben. Ich habe die Fremdwörterbücher von Langenscheidt, Pons und Duden durchsucht, aber nirgends habe ich den Begriff als englisches Wort finden können. Auch in anderen europäischen Fremdsprachen gibt es diese Vokabel anscheinend nicht.

Nun, gemeint sind sicherlich Kräcker – oder weniger eingedeutscht: Cracker, also Dinger, die knusprig knacken, wenn man darauf beißt. Man hätte das Zeug also durchaus in korrektem Deutsch und in einem einzigen Wort Linsenkräcker nennen können. Das hätte sich aber vermutlich nach Meinung dieser Werbeknalltüten nicht lässig genug angehört.

Linsen-Crackets

Wenn man sich dann noch die Nährstofftabelle anschaut, wird recht schnell klar, dass wir es hier nicht gerade mit einem Schlankmacher zu tun haben: Pro hundert Gramm liegt im Durchschnitt das Fett bei 32 Gramm und liegen die Kohlenhydrate bei 39 Gramm, wobei davon 8 Gramm Zucker sind. Nun gut, diese Werte kommen noch lange nicht an die Kohlenhydrate von Kartoffelchips heran, und wenn man sich so etwas nur mal ab und zu als Ausnahmefall gönnt, mag das ja in Ordnung sein. Geschmeckt hat mir diese Knabberei jedenfalls ganz gut.

Linsen-Crackets

2 Antworten zu »»Linsen Crackets« – hä?«

  1. Violine sagt:

    Das ist garantiert ein Schreibfehler. Oder Übertragungsfehler.
    Das sollte – in Handschrift niedergeschriben – Cracker heissen. Daraus wurde denn – eingetippt – Crackets.
    😉

  2. Torsten sagt:

    Oder es ist ein neuer Fantasiename. Mit Crackern sind ja eigentlich eher so salzige Weizenkekse gemeint. Für Erdnüsse, die mit Linsenzeug ummantelt sind, hätte das vielleicht nicht gepasst. Aber dann hätte man das Zeug ja gut und gerne … tja, wie nennen können? Es sind ja keine Linsen, sondern Erdnüsse, nur mit einer Ummantelung aus Linsen. Kurzum, das ganze Produkt ist eine Irreführung der Konsument*innen.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.