Mehl ins Getriebe

Raupen für die Seidenindustrie

2021-07-13 von Torsten in Kategorie Mehlwurm auf’m Turm

Meine Blogger-Kollegin Anne erklärt in ihrem Artikel Seide ist nicht vegan ausführlich, wie Seide gewonnen wird. Lesenswert für alle Menschen, denen es zuwider ist, wie Tiere für unseren – ich sage bewusst: Luxus missbraucht werden.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich zwar keine Seidenhemden trage, aber durchaus Schuhe aus Leder, und zwar die Sicherheitsschuhe für die Arbeit. Die gibt es kaum in einer nicht-tierischen Variante.
Ich will mal so sagen: Auf tierische Produkte zu verzichten, sollte die oberste Maxime sein – in sehr seltenen Fällen mag es allerdings unumgänglich sein, und dann muss man halt schauen, wie man a) damit umgeht, b) ob es mit dem Gewissen gerade noch vereinbar ist, oder ob man c) eben dann in den sauren Apfel beißt und – um bei meinem Beispiel zu bleiben – die Arbeitsstelle ablehnt.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.