Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Verachtung

2019-04-16 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Sollte man die politischen Rechten, die unsere demokratisch-freiheitliche Grundordnung verachten, verachten? Sicherlich fällt es politisch mittig bis links eingestellten Menschen schwer, das nicht zu tun. Allerdings: verachtet man die Verachtenden, ist man nicht besser. Rechte Hetze ist intolerabel, und dagegen sollte die Stimme erhoben werden. Aber Verachtung?

Wir Demokraten, die es begrüßenswert finden, dass Asylsuchende per Grundgesetz bei uns aufgenommen werden, haben Glück gehabt, in keinem Umfeld aufgewachsen zu sein, das unser Denken so verkorkst hätte, dass wir Fremde hassen, Schutzsuchende anpöbeln, Geflüchtete verprügeln. Bei den Rechten, so verabscheuungswürdig ihre Denkweisen und Taten auch sind, ist irgendetwas richtig schief gelaufen, sonst wären sie wohl nicht so, wie sie sind.

Durch nette Diskussionen kann man sie nicht ändern, das ist klar. Durch auf die Fresse hauen aber auch nicht. Die Gesellschaft muss sich gegen solches Gedankengut schützen, gar keine Frage. Aber wo liegen die Wurzeln? Ich weiß es nicht, ich bin weder Psychologe noch Sozialwissenschaftler. Doch solche weltanschaulichen Dinge sollten diskutiert werden, zum Beispiel in Talkrunden. Den Dialog zu meiden, ist auch keine Lösung.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.