Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

CLEANmaxx Saugroboter 2in1, rot/schwarz

2019-09-21 von Torsten in Kategorie Mehlwurm auf’m Turm

Da meine beiden uralten Vorwerk-Staubsauger nur noch recht kostenintensiv wieder fit zu machen wären, hielt ich die ganzen letzten Wochen Ausschau nach einem möglichst preiswerten Staubsauger. Bei Netto standen für diese Woche zwei im Prospekt. Der Handstaubsauger war in meiner Filiale schon ausverkauft, und so habe ich ihn heute online bestellt.

Aber der Saugroboter von CLEANmaxx war in der Filiale noch vorhanden. Nun, ich habe zugeschlagen und mir auch den gekauft. Eigentlich war dieser Kauf überflüssig, da ich mir ja schon den herkömmlichen Sauger bestellt hatte. Aber erstens wollte ich so schnell wie möglich meine Teppichböden sauber kriegen und nicht erst auf die Lieferung in ein paar Tagen warten, und zweitens – na ja, mich haben diese Roboter-Staubsauger schon immer interessiert, und das war der ausschlaggebende Grund für den Kauf.

CLEANmaxx Saugroboter 2in1, rot/schwarz

Und wie bin ich zufrieden?

Vorteile

Dieser CLEANmaxx Saugroboter 2in1 ist zweifelsohne ein hübsches und leicht zu handhabendes Gerät.

Er bahnt sich seinen Weg um Hindernisse herum und erkennt auch Wände, sodass er den Fußboden an der Wand entlang Stück für Stück abarbeitet und nicht etwa sofort wieder umkehrt.

Ein weiterer Vorteil ist für mich, dass keine Staubbeutel benötigt werden, sondern man den Behälter einfach über dem Mülleimer entleeren kann – oder besser direkt über der Mülltonne.

Nachteile

Als größten Nachteil empfinde ich die schwache Saugleistung. Selbst auf dem glatten Küchenboden aus PVC saugte der Roboter nicht alles zuverlässig auf. Die Leistung von 14 Watt ist natürlich ein Witz. Zudem ist der Abstand vom Schlitz, durch den der Dreck aufgesaugt wird, zum Boden meiner Ansicht nach zu groß. Dieser Schlitz ist außerdem sehr schmal und von geringer Breite.

Der Akku reicht nur für eine Stunde Saugerei. Bei besserer Saugkraft wäre das in Ordnung, aber so ist man geneigt, den Roboter lange in Betrieb zu lassen, in der Hoffnung, dass er es doch noch irgendwie schafft, die Krümel und Schnipsel irgendwie vom Boden zu entfernen.

Preis

Das Gerät war gerade im Angebot für 60 Euro, UVP liegt laut Netto bei 130 Euro. Das ist ein sehr geringer Preis, und da kann man natürlich keine Wunder erwarten. Ich würde zwar gern wissen, wie teure Geräte von etablierten Markenfirmen die Aufgaben bewältigen, aber da ist mir eine Anschaffung momentan einfach zu teuer.

Fazit

Ich kann das Gerät nicht wirklich empfehlen. Die Saugleistung ist zu gering, viele Partikel verbleiben auf dem Teppichboden, wie auch bei staubsauger-berater.de zu lesen ist, und nach meinen Erfahrungen sogar auf glattem Boden. Bei dem Sonderangebot war das jetzt zu verschmerzen, aber hätte ich hundert Euro oder mehr bezahlt, hätte ich mich schon sehr geärgert.

2 Antworten zu »CLEANmaxx Saugroboter 2in1, rot/schwarz«

  1. CeKa sagt:

    Mehr Geld zu investieren lohnt sich. Wobei ich zunächst einschränken möchte, dass wir keine Teppichböden haben, weil wir ein Haustier hatten.
    Wir haben mit einem Billigroboter begonnen und fanden die Idee gut, die Ausführung jedoch schlecht. Die Saugleistung war mittelmäßig und die Reinigung insgesamt ungründlich.
    Die Liebste hat sich dann entschlossen, einem iRobot von Roomba in der preisgünstigeren Variante eine Chance zu geben.
    Und was soll ich sagen? Der leistet jetzt seit über zwei Jahren hervorragende Dienste. Er wird dort losgelassen, wo er saugen soll, nimmt alles mit rotierender Bürste und Sauger auf, was rumliegt und fährt (wenn er nicht gerade in einem Zimmer eingesperrt ist) zu seiner Ladestation selbständig zurück. Die Reinigungsleistung ist gut und er hat selbst die halben Kater aus den Ecken geholt.
    Auf einen Saug-/Wischroboter würden wir wegen der geringen Wassertankgröße verzichten. Aber unseren Roboter würden wir ungern wieder hergeben.

  2. Torsten Sackmüller sagt:

    Ja, dieser iRobot soll wohl gut sein, hat aber natürlich auch so seinen Preis. Da sauge ich erst mal weiterhin von Hand (der bestellte Staubsauger ist heute geliefert worden), bis vielleicht mal mehr Geld zur Verfügung steht für einen ordentlichen Saugroboter.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.