Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Keine datenschutzrechtlich bedenklichen Analyse-Tools in der Sackmühle

2018-08-23 von Torsten in Kategorie In Mühlen wohl fühlen

Kurze Zeit nach Inkrafttreten der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – das war am 25. Mai 2018 – entschloss ich mich, das Analyse-Werkzeug Matomo, ehemals Piwik, nicht mehr einzusetzen. Zwar kann man dieses datenschutzkonform konfigurieren, aber … ach, ich selber mag auch nicht verfolgt und analysiert werden. Ich stelle meine Browser immer so ein, dass ein »Do not track« an aufgerufene Websites übermittelt wird – wenn ich dann aber selber Daten sammele, passt das irgendwie nicht zusammen.

Allerdings benutze ich das WordPress-Plugin Statify, das aber nur auflistet, welche Seiten aufgerufen wurden, welches die beliebtesten Artikel sind und so weiter. IP-Adressen, Herkunft der Besucher (Stadt/Bundesland/Land) und solche Dinge werden hingegen gar nicht erfasst.

Wichtig für mich ist allerdings zu sehen, von wo auf mich verwiesen wird (Referrer); ich möchte erfahren, ob nicht etwa äußerst unerwünschte Besucher und Bots die eigene Website ansteuern, wie Wundermittel-, Kasino- und Porno-Dreck. Das kann ich in Statify erkennen, und dieses Gesindel kann ich dann per .htaccess-Datei für die Zukunft sperren. Wie das geht, erklärt der Webentwickler und WordPress-Freund, wie er sich bezeichnet, H.-Peter Pfeufer in seinem Artikel Ungewünschte Referrer per .htaccess blocken.

Ja, jetzt sind wir so ein bisschen von Hölzchen auf Stöckchen gekommen, aber jedenfalls braucht ihr, liebe Leserinnen und Leser, keine Befürchtungen haben, dass ich eure Daten ausspioniere. Denn, wie gesagt, ich mag auch nicht ausspioniert und verfolgt werden.

2 Antworten zu »Keine datenschutzrechtlich bedenklichen Analyse-Tools in der Sackmühle«

  1. Violine sagt:

    Ein Kollege meint immer, der Freitag sei der „Freutag“. Aus ersichtlichen Gründen.

  2. Torsten Sackmüller sagt:

    Oh, dein Kommentar gehört wohl eher zu https://www.sackmuehle.de/2018/ich-liebe-freitage/, aber ist ja mal egal.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.