Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Barfuß im Regen

2018-05-17 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Ich habe ab und zu einen Traum, in dem ich barfuß durch die Straßen laufe. Und ich denke mir seit langem schon: Das möchte ich doch irgendwann mal in der Wirklichkeit machen. Aber ich fand bisher nicht so recht eine Möglichkeit und hatte auch nicht den Mut. Doch gestern am späten Nachmittag, als ich vom Supermarkt, der etwa zwei Minuten zu Fuß von meiner Wohnung entfernt liegt, nach Hause gehen wollte, goss es vom Himmel wie aus Kannen. Oder wie aus Eimern, oder wie man sagt. Und es wollte gar nicht mehr aufhören. Nachdem ich eine Weile vor dem Ausgang gewartet hatte, der Regen aber nicht aufhören wollte, vom Himmel zu fallen, sondern nur ein wenig schwächer geworden war, fasste ich mir ein Herz, zog meine Schuhe aus (Socken hatte ich nicht an), nahm sie in die Hand, in die andere Hand meinen Einkaufssack, und los marschierte ich, über den nassen Parkplatz, über die Ampel und das kleine Stück die Straße hoch zu dem Haus, wo ich wohne. Kann sein, dass ein paar Leute glotzten, aber ich fühlte mich richtig gut, dieses etwas ungewöhnliche Vorhaben endlich in die Tat umgesetzt zu haben. Es war gar nicht so schwer!

Eine Antwort zu »Barfuß im Regen«

  1. Violine sagt:

    Würde ich mich hier in meiner Stadt gar nicht trauen, weil irgendwie so viele Glasscherben rumliegen.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.