Mehl ins Getriebe

Kommentar-Spam

2017-01-09 von Torsten in Kategorie In Mühlen wohl fühlen

Seit ich das WordPress-Plugin Growmap Anti Spambot Plugin (G.A.S.P.) nicht mehr installiert habe, wo die geschätzten Kommentatoren beiderlei Geschlechts das Kästchen »Ich bin kein(e) Müll­kom­men­ta­tor(in)« ankreuzen mussten, um zu beweisen, dass sie nicht Spambot, sondern Mensch sind (puh, Schachtelsatz!), habe ich ein erhöhtes Spamaufkommen. Anders gesagt: Auch wenn Spam durch andere Maßnahmen ganz gut ausgefiltert wird, kommt er doch erst mal durch und landet in der Kommentar-Warteschleife. Durch G.A.S.P. wurde der Spammer gleich sozusagen »an der Haustür« abgewiesen.

Da fragt ihr natürlich zu Recht, warum ich das Plugin dann deinstalliert habe, wenn es doch so gut war. Die Antwort lautet: Dummerweise funktioniert es nicht unter dem HTTPS-Protokoll, jedenfalls bei mir nicht. Und wenn man die Bewertungen auf der WordPress-Plugin-Seite liest, klappt das Ding bei manchen Anwendern gut, bei anderen nicht.

Parallel zu G.A.S.P. habe ich immer Antispam Bee benutzt und benutze es immer noch. Es arbeitet sehr zuverlässig, man kann nämlich viele verschiedene Filter auswählen, je nach Bedarf und Geschmack. Es ist sogar möglich, in der Datei functions.php eigene Filterkriterien mit Hilfe von regulären Ausdrücken zu erstellen, sodass Spam anhand von E-Mail-Adressen, Wörtern im Kommentartext und nach anderen Gesichtspunkten erkannt wird. In den Einstellungen von Antispam Bee kann man dann auswählen, dass Spam, der anhand dieser eigenen Filter erkannt wird, nicht in der Kommentar-Moderations-Warteschleife landen, sondern sofort gelöscht werden soll.

Antispam Bee

Ein weiteres Plugin, mit dem das sofortige Löschen gut klappt, ist Stop Comment Spam. Teile unerwünschter Webadressen, die der Spambot in das URL-Feld eingibt, lassen sich als Filter verwenden. Und für die Kommentartexte kann man »böse« Wörter auflisten, sodass die Filterfunktion greift, wenn eines dieser Wörter im Text auftaucht. Leider lassen sich keine regulären Ausdrücke verwenden, sodass man alle möglichen oder bisher vorgekommenen Schreibweisen eingeben muss, etwa viagra, Viagra, v!agra, v1agra usw. Das kann mühselig werden, weil die Spammer ja gerade für die bekannten Spamwörter sich immmer neue Schreibweisen ausdenken – nicht nur mit Sonderzeichen im Wort, sondern auch mit Leerzeichen zwischen den Buchstaben. Da ist man ohne reguläre Ausdrücke natürlich irgendwann aufgeschmissen. Trotzdem ein gutes Plugin, wie ich finde, da es leicht zu bedienen und wirkungsvoll ist.

Stop Comment Spam

Ich wünsche euch ein möglichst spamfreies 2017 – oder zumindest ein sehr spamarmes!

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.