Wir sind so durch den Wind

Eiweißlücke beim Bio-Futter

2017-05-07 von Torsten in Kategorie Mehlwurm auf’m Turm

Manchmal liegen Zeitschriften ziemlich lange bei mir herum, bis ich sie lese. Oder sie liegen ziemlich lange bei mir herum, bis ich sie entsorge.

Nun habe ich eine Schrot & Korn 04/2016 gefunden, in der ich mir einen Artikel angestrichen hatte. Demnach können die vielen Bio-Schweine, -Hühner und -Rinder in Deutschland gar nicht mit so viel deutschem eiweißhaltigen Futter versorgt werden, wie zur Verfügung steht, sodass Sojabohnen und andere eiweißreiche Pflanzen aus dem Ausland importiert werden müssen. Auch das zeigt also wieder einmal, dass es besser wäre, ganz generell weniger Fleisch zu essen.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.