Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Vegetarischer Schinken Spicker mit Eiern aus Freilandhaltung

2016-01-29 von Torsten in Kategorie Ganz vorn mit Korn

In einem älteren Artikel hatte ich nicht unbedingt positiv über den vegetarischen Schinken Spicker aus dem Haus Rügenwalder Mühle geschrieben. Damals stammten die verwendeten Eier entweder noch nicht aus Freilandhaltung oder es war versäumt worden, dies auf den Verpackungen zu vermerken. Seit Monaten steht es aber drauf, und außerdem wird auf der Website der Rügenwalder Mühle deutlich darauf hingewiesen.

Nun kann man ja trotzdem dagegen sein, und ich habe schon Äußerungen gehört wie etwa: »Sie stellen die Sachen bestimmt nicht aus edlen Motiven her, denn dann hätten sie das ja auch schon früher tun können; nein, sie wollen zusätzlich zu den Umsätzen, die sie mit ihren herkömmlichen Wurstwaren verdienen, nun auch noch den vegetarischen Trend zur Gewinnmaximierung mitnehmen!«

Ich sehe das weniger negativ und denke, es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Seit November 2015 sind sogar vegane Produkte im Sortiment. Außerdem: Andere Wursthersteller ändern nichts an ihrem Sortiment. Mangelnde Umsätze werden also vermutlich nicht der Ausschlag gebende Grund dafür sein, dass die Rügenwalder Mühle vegetarische und vegane Produkte vertreibt.

Wer sich für die Beweggründe und auch die Schwierigkeiten bei der Umstellung der Produktpalette interessiert, kann den interesanten Artikel Rügenwalder Mühle: Ein Unternehmen im Wandel auf Utopia.de lesen.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.