Kaufe nie die Mühle im Sack

Soziales Mineralwasser

2016-04-26 von Torsten in Kategorie Mehlwurm auf’m Turm

Der letzte Newsletter der Druckerei dieUmweltdruckerei, wo ich mein geschäftliches Briefpapier habe drucken lassen (ich bin ja nicht nur privater Blogger, sondern auch selbstständiger Mediengestalter), wies mich auf einen Blogartikel hin, in dem es um die Thematik Trinkwasser geht: Wasser – ein omnipräsentes Luxusgut?.

Und über eben diesen Blogartikel habe ich von einem sozialen Mineralwasser erfahren. Bei diesem Viva con Agua Mineralwasser geht es darum, durch die Verkäufe von Mineralwasser Trinkwasser- und Hygiene-Projekte in Ländern zu unterstützen, in denen der Zugang zu sauberem Trinkwasser nicht so gegeben ist wie bei uns in Deutschland. Kooperationspartner ist die Welthungerhilfe. Gute, lobenswerte Geschäftsidee, wenn alles so stimmt, wie auf der Website angegeben.

Sozial- und umweltverträgliche Geschäftsideen nehmen ja stark zu seit einigen Jahren. Und auf faire Art und Weise Geld zu verdienen, ist legitim und sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Solchen kleinen und mittelständischen Unternehmen gönne ich gute Umsätze und gute Gewinne, im Gegensatz zu denjenigen Konzernen, die sich rücksichtslos und ausbeuterisch verhalten.

Eine Antwort zu »Soziales Mineralwasser«

  1. Tommy F sagt:

    Kennst Du schon Sina Trinkwalders Buch Fairarscht? Ich werde es bald lesen und Dir berichten!

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.