Mehl ins Getriebe

Deutsch für Anfänger: So ganz du sicher sein

2016-03-29 von Torsten in Kategorie Der Wind spinnt

»So ganz du sicher sein, dass kein kreatives Chaos in deiner Datei entsteht […]«

– Aus einem Blog

*So ganz du sicher sein
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Nun, es muss natürlich heißen: »So kannst du sicher sein«, das ist klar; ich frage mich nur, wie so ein Fehler zustande kommt. Entweder – und das passiert mir häufig – denkt man schneller, als man mit dem Schreiben nachkommt, wodurch sich dann Fehler einschleichen oder das Gehirn die Hände ein Wort tippen lässt, das nur so ungefähr klingt wie das, an welches man gerade noch gedacht hat, während die Gedanken aber schon beim nächsten Satz sind; oder es wurde hier der Text per Spracheingabe in den Computer gegeben, und auch da passieren natürlich Fehler, selbst wenn die Spracherkennungs-Programme heute schon sehr gute Ergebnisse erzielen, die kaum noch nachbearbeitet werden müssen. Wie auch immer – man kann eigentlich gar nicht oft genug sein eigenes Geschreibsel Korrektur lesen. Das merke ich immer wieder bei mir selbst, zum Beispiel, wenn ich alte Blogartikel von mir noch mal durchlese. Irgendeinen Fehler findet man fast immer.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.