Sack mir, wo die Mühlen sind

Ärger über Windows 10

2016-10-12 von Torsten in Kategorie Prügel vom Windmühlenflügel

Unfassbar. Da hatte ich so schön dieses ganze mitinstallierte Gezumpel aus Windows 10 rausgeschmissen, mit Trickserei und Fummelei, doch seitdem kürzlich ein automatisches Update eingespielt wurde, ist dieses ganze Zeug wieder da. Es wurde einfach neu installiert, ohne dass ich als Benutzer gefragt worden wäre, ob ich den Scheiß überhaupt haben will. Also, ich muss sagen, Microsoft geht mir mit seinem Betriebssystem mehr und mehr auf den Sack.

Ja, bei der Installation einer Linux-Distribution wird ebenfalls Anwendungssoftware installiert, und das ist auch gut so, denn dann hat man die wichtigsten Programme für Büro, Internet und Multimedia gleich startbereit. Aber was man nicht haben will, kann man deinstallieren, und es ist dann auch wirklich weg und wird nicht bei dem nächsten Betriebssystem-Upgrade wieder neu installiert. Diese verdammte Bevormundung durch Microsoft geht mir so was von auf den Geist, von der Datenschnüffelei mal ganz abgesehen.

Und ich bin auch schon kräftig dabei auszuprobieren, wie gut sich Windows-Programme mit Hilfe von WINE (der Windows-Emulation) unter Linux ausführen lassen. Je nach Distribution klappt das mal besser, mal schlechter. Optimal ist es sowieso nicht, das weiß ich, aber es gibt nun mal nicht für jedes Windows-Anwendungsprogramm auch ein wirklich zufriedenstellend adäquates Programm für Linux. Zumindest möchte ich auf bestimmte Software, die ich viele Jahre unter Windows benutzt habe, nicht verzichten, weil ich eben an sie gewöhnt bin und gut damit umgehen kann. Bluefish kann mir nun mal WeBuilder nicht ersetzen und GIMP nicht PhotoFiltre und Inkscape nicht Serif Draw Plus, bei weitem nicht. So ist es nun mal, Ende, aus, Mickymaus.

Ein echtes Problem ist allerdings, dass mein alter Scanner, der CanoScan LiDe 100 von Canon, unter Linux nicht funktioniert, denn es gibt einfach keine Linux-Treiber dafür. Aber gut, ich müsste mal probieren, ob ich den nicht auch mittels WINE ans Laufen kriege. Und dann heißt es vielleicht doch endlich bald: Tschüss, doofes Windows.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.