Wir sind so durch den Wind

Windows 10: Cortana, OneNote und OneDrive deinstallieren

2015-11-26 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Mit Windows™ 10 wird viel Gezumpel mitinstalliert. Ich jedenfalls brauche keine neunmalkluge Ratgeberin (Cortana), keinen digitalen Notizblock (OneNote) und erst recht keinen doofen Cloud-Dienst (OneDrive). Und wenn doch, dann suche ich mir die Software lieber selber aus, am besten als nicht-proprietäre FLOSS (Free/Libre Open Source Software). Wobei ich sagen muss, dass ich gern auch Lizenzen für Software von kleineren Firmen kaufe oder den Entwicklern etwas Geld spende, wenn ich Programme regelmäßig und vor allem beruflich nutze.

Wie man die drei genannten Zubehörteile loswird, könnt ihr auf GIGA Windows nachlesen:
Cortana deinstallieren
OneNote deinstallieren
OneDrive komplett deinstallieren

Cortana habe ich noch nicht deinstalliert, weil in dem Artikel empfohlen wird, erst einmal das System zu sichern. Ist sowieso längst mal wieder fällig.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.