Sackmühle

Kaufe nie die Mühle im Sack

Minus 1

2015-02-28 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

»Ein leerer Bus kommt an eine Haltestelle, zehn Fahrgäste steigen ein. An der nächsten Haltestelle steigen elf Menschen aus, und der Bus fährt weiter. Drei Wissenschaftler kommentieren das Geschehen.
Biologe: ›Ganz einfach! Die Fahrgäste haben sich vermehrt.‹
Physiker: ›Zehn Prozent Messtoleranz müssen immer drin sein.‹
Mathematiker: ›Wenn jetzt einer einsteigt, ist der Bus leer.‹«

– Autor unbekannt

Auf den ersten Blick lustig, der Witz. Aber nach dem zweiten Durchlesen (oder zwölften, ich weiß nicht mehr) drängen sich folgende Fragen meinem unglaublich agilen Gehirn auf:

  1. Wenn die Wissenschaftler eingangs den Bus an Haltestelle A (wie wir sie mal nennen wollen) und die dort zusteigenden Fahrgäste beobachten, und wenn sie ihre Beobachtung mit dem Geschehen an Haltestelle B vergleichen – wie sind sie selbst dann in der kurzen Zeit zur zweiten Haltestelle gelangt?
  2. Wenn der Bus zunächst leer war und an der nächsten Haltestelle ein Fahrgast mehr aussteigt als vorher Fahrgäste eingestiegen sind, haben die Wissenschaftler dann zusteigende Fahrgäste an Haltestelle B übersehen?
  3. Und wo ist der Chemiker?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.