Sackmühle

Mehl ins Getriebe

Lisa’s Kartoffel-Chips

2015-07-26 von Torsten in Kategorie Ganz vorn mit Korn

Ja, ich weiß, dass man im Deutschen keinen Apostroph im Genitiv setzt, aber ich habe die Eigenschreibung des Herstellers ist nun mal so. Doch nun zur Sache, Schätzchen:

Lisa’s Kartoffel-Chips gibt es bei meinem Biohändler zu kaufen, und zwei Mal habe ich sie mir auch schon dort besorgt. Die Geschmacksrichtung, die der Bioladen vorrätig hatte, war Rosmarin & Meersalz. Eine Tüte mit 110 Gramm kostet € 1,89, und das finde ich für Bio-Chips in Ordnung – die erleseneren Sorten von Markenfirmen, Kesselchips zum Beispiel, sind ja nicht wesentlich billiger. Jedoch werden die Kartoffeln für die Lisa-Chips, nach Angaben des Herstellers, von Hand verlesen und sogar von Hand gekocht.

Bild: Lisa’s Kartoffel-Chips

Das hatte ich beim ersten Kauf gar nicht auf der Tüte gelesen, aber ich war erstaunt, wie gut diese Chips schmecken. Sie sind sehr knusprig und kommen irgendwie sehr natürlich »kartoffelig« daher. Auf der Website lisachips.com heißt es: »Kein Brei, nichts Gepresstes! Nur so ist gewährleistet, dass der volle Kartoffelgeschmack erhalten bleibt.« Und man hat auch kein Stück darunter, bei dem man denkt, hier wäre aber eine schlechte Kartoffel in den Kessel geraten. Gewürzt sind die Chips sehr lecker. Sie schmecken einfach nicht so künstlich wie die herkömmlichen, und ich habe am nächsten Morgen nicht diesen sonst üblichen fiesen Geschmack im Mund.

Rosmarin mag ich generell sehr gerne, und ich habe noch keine anderen Kartoffelchips mit Rosmarin gefunden. Jetzt bin ich bloß neugierig auf die anderen Geschmacksrichtungen.

2 Antworten zu »Lisa’s Kartoffel-Chips«

  1. Ronald sagt:

    Rosmarin in Verbindung mit Kartoffeln ist recht geläufig, warum also nicht auch bei Kartoffelchips? Hatte ich schon öfter. Bei denen nach englischer Art mit Essig scheiden sich allerdings oft die Geister; ich esse die auch ganz gern!

  2. Torsten sagt:

    Ja, in Großbritannien essen die Leute sogar ihre Fritten mit Essig, aber das schmeckt wirklich gar nicht übel.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.