Sackmühle

Mehl ins Getriebe

Deutsch für Anfänger: Nicht's dabei

2015-08-04 von Torsten in Kategorie Prügel vom Windmühlenflügel

Also, das Genitiv-S im Deutschen durch einen Apostroph abzutrennen, ist ja schon schlimm. Einen Apostroph vor dem Plural-S zu setzen, ist noch schlimmer. Aber ihn in einem Wort zu setzen, das nur im Neutrum Singular stehen kann, wie etwa dem Indefinitpronomen (unbestimmten Fürwort) nichts, das ist Dummheit hoch drei.

Und selbstverständlich ist der Apostroph noch nicht einmal ein Apostroph, sondern ein Zollzeichen, klar. Denn korrekte typografische Zeichen sind ja heutzutage nicht mehr beliebt – nein, kaum noch bekannt, wie mir scheint.

Nichts dabei

Das ist so sehr daneben, dass es dafür Prügel vom Windmühlenflügel gibt.

3 Antworten zu »Deutsch für Anfänger: Nicht's dabei«

  1. Ronald sagt:

    Ein weiterer Höhepunkt (oder besser: Tiefpunkt) der Sprachverlotterung; da zählt das fehlende Komma schon gar nicht mehr!

  2. Torsten sagt:

    Habe ich mir auch gedacht; und alle Fehler auf den Webseiten dieses Sprachgenies aufzuzählen und zu besprechen, hätte mich sowieso schätzungsweise einen halben Tag gekostet.

  3. Ronald sagt:

    Das ist so schlecht, dass es schon wieder gut ist! Habe es bei mir unter http://blog.ronaldfilkas.de/2011/03/15/steaks-und-etwas-mehr/ (ganz unten) eingebaut.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.