Sackmühle

Mehl ins Getriebe

Verwechslungen

2014-09-25 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Nicht nur kann man Menschen verwechseln, nein: auch Pflanzen! Das Gewächs, das eine Freundin von mir für einen Apfelbaum hielt, ist in Wirklichkeit ein Quittenbaum. Und die angeblichen Topinambur-Pflanzen sind laut meinem Vater so eine Art Sonnenhut, was wahrscheinlich ebenso wenig stimmt. Na, mich darf man sowieso nach so was nicht fragen. Ich kenne mal gerade meine paar Kräuter: Rosmarin, Thymian, Salbei, Minze, Zitronenmelisse und ein paar andere noch.

Aber schon Oregano und Majoran sehen sich zum Verwechseln ähnlich und schmecken sehr ähnlich, sie sind ja auch artverwandt. In diesem Fall ist es natürlich egal, denn beide sind ja essbar. Bei Pilzen hingegen kann es richtig gefährlich werden. Und auch bei vielen anderen Pflanzen.

Es heißt ja auch immer, man solle aufpassen, Maiglöckchen und Bärlauch nicht zu verwechseln. Das ist in der Tat blöd. Man stelle sich vor, jemand sei des Lebens überdrüssig. Er oder sie denkt sich: »Jetzt esse ich mal einen großen Teller voll Maiglöckchensalat, dann gebe ich hoffentlich bald danach den Löffel ab.« Und am nächsten Morgen wacht die Person auf und wundert sich, immer noch am Leben zu sein. »Und warum habe ich so einen fürchterlichen Geschmack im Mund?«

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.