Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Partymüde (2)

2014-12-18 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Letztens hatte ich über Partymüdigkeit geschrieben und damit gemeint, dass eine Fete (ich schreibe das jetzt mal in der eingedeutschen Schreibweise, also ohne französischen accent circonflexe) einen ganz schön müde machen kann. Aber heute kam ich darauf, dass partymüde ja eigentlich eher bedeutet, dass man des Feierns müde geworden ist, also keine Lust mehr dazu hat. So ähnlich wie lebensmüde im Sinne von null Bock mehr aufs Leben.

In diesem Sinne bin ich tatsächlich partymüde. Weihnachten? Geh mir weg mit diesem christlichen Scheiß. Geburtstag eines Freundes? Na gut, werde ich wohl nicht drum herum kommen, dort zu erscheinen. Silvester? Schreibt man immer noch mit i und nicht mit y, und ich werde mich schön verkriechen und nichts tun, jedenfalls nicht unter Menschen gehen.

So, und jetzt ruft die Arbeit – ich halte mir die Ohren zu. Arbeitsmüde bin ich nämlich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.