Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Mainacht

2014-05-19 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Es ist ein Monat vor Sommerbeginn, und der späte Abend heute riecht schon wie eine Sommernacht. Wie eine dieser Sommernächte vor langer Zeit, als ich ein junger Mann war und mit Freundinnen, Freunden, Kolleginnen und Kollegen draußen zusammen saß. Oder wo ich mit Kumpels in der Gegend herum gurkte, wir mit unseren alten Autos und vielen Flausen im Kopf. Nachtspaziergänge mit schweren Gedanken oder luftigen Albernheiten. All dieses Zeug.

Sommernächte wie Theaterspiele, in denen ich vorkam und viele andere Menschen mitspielten, betrunken oder bekifft oder auch völlig nüchtern und klar. Und dann immer diese Düfte. Diese Blüten, dieser Nachtwind, diese so besonders riechende Luft mitten in der Stadt und noch mehr in den ländlichen Randgebieten der Stadt. Das war schon alles gut. All dieses Zeug.

Und jetzt haben wir so ungefähr einen Monat vor Sommeranfang, und die Nacht riecht auf eine so besondere Weise, dass ich zurückdenken muss an diese alten Zeiten, als man die Welt irgendwie noch ein bisschen zauberhafter erlebte, nicht so sachlich, gewöhnlich und unspektakulär. Und ich möchte raus und mich draußen in der Nacht herumtreiben, vielleicht käme ich sogar mit Leuten ins Gespräch, wer weiß, vielleicht bliebe ich auch allein, und beides wäre in Ordnung. Aber es wäre etwas anderes als damals. Ich kann den Zauber der Vergangenheit nun einmal nicht zurückholen, ich kann es nicht, es geht nicht. Es wäre sinnlos zu versuchen, all diese intensiven Gefühle von damals zurückzugewinnen. Es ist eben Vergangenheit. All dieses Zeug.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.