Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Leserbeschimpfungen

2014-02-17 von Torsten in Kategorie In Mühlen wohl fühlen

Fast zweihundert Zugriffe auf die Sackmühle jeden Tag? Das können nicht alles nur Spider, Robots, und wie die Viecher alle heißen, sein. Da müssen auch viele echte menschliche Besucherinnen und Besucher darunter sein. Leserinnen und Leser, wie ich sie mal nennen möchte.

Und ich habe gerade Lust bekommen, meine treuen Fans und zufälligen Gäste zu beschimpfen. Ja, seid ihr denn noch ganz gescheit, euch solch einen Schwachsinn wie den hier vorfindbaren rein zu ziehen? – Oh, das kam mir jetzt aber doch ein wenig barsch vor. Entschuldigung. Aber egal. Nicht so zimperlich.

Seid ihr weich in der Birne, meinen Feed zu abonnieren oder die Sackmühle als Lesezeichen gespeichert zu haben? Warum lest ihr diesen Scheißkram? Seid ihr schon genauso geistig umnachtet, wie ich es bin? Ach so, dann passt es wohl, ihr Irren. – Aber halt, Verzeihung, ich wollte nicht ausfallend werden. War nicht so gemeint. Andererseits, was soll’s.

Verschwindet doch einfach alle. Ich hasse euch. Ich hasse alle meine Leserinnen und Leser, die nichts besseres zu tun haben, als überflüssige Blogs zu lesen. Geht arbeiten, geht sterben, geht f***en oder geht sonst was. Aber bitte nicht mir auf den Geist. – Oh, das war aber jetzt wirklich zu viel. Das war wirklich gemein. Völlig unangemessen. Ich bin hier das Schloch. Tut mir Leid, wirklich.

Ich hab euch in Wirklichkeit doch alle lieb.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.