Sackmühle

Mehl ins Getriebe

Die Festplatte

2014-04-10 von Torsten in Kategorie Geld im Kornfeld

Die Festplatte, die ich vorgestern gekauft hatte, habe ich gestern reklamiert. Neben der Tatsache, dass sie gebraucht ist und über 37.000 Betriebsstunden hinter sich hat, und der weiteren Tatsache, dass sie bereits 2008 hergestellt wurde und somit schon über fünf Jahre alt ist, hatte mich gestört, dass sie trotz intensiver Luftkühlung und im Leerlauf so viel Hitze erzeugte, dass sie nicht unter 38 Grad Celsius zu kühlen war.

Der Computerhändler war sichtlich angepisst, obwohl ich kein Geld zurück haben, sondern eine fabrikneue Festplatte mit entsprechender Zuzahlung nehmen wollte. Vermutlich ist die Gewinnspanne bei Gebrauchtware höher. Die Festplatte käme aber (als überholte Retourenware?) vom Hersteller, meinte er. Außerdem sei die Software, die ich zum Testen benutzt hatte, »Schrott«.

Aha. Der Kunde ist doof, klar. Wenigstens wurde ich nach meinem Umtausch freundlich verabschiedet. Immerhin hatte ich noch zwei Kabel dazu gekauft. Neuware, versteht sich.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.