Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Käse in eklig

2012-04-18 von Torsten in Kategorie Ganz vorn mit Korn

Ich mag gern diesen puren Frischkäse, also dieses einfache weiße Zeug. Und gern ballere ich mir da noch was drauf. Das kann Marmelade sein, es können frische Kräuter sein, wenn zufällig gerade Sommer ist und ich Lust habe, welche aus dem Kräuterbeet am Haus abzuschneiden, es kann aber auch gern mal Tomatenmark sein plus gemahlener Pfeffer plus Sojasoße.

Natürlich wissen die Käsehersteller, dass es so Perverse wie mich gibt, die verschiedene Lebensmittel auf seltsame Weise zusammenbringen und tatsächlich auch verspeisen. Daher haben sie sich irgendwann gesagt: »Dann stellen wir doch gleich selbst solchen Mischmasch her, erweitern damit unsere Produktpalette, sprechen neue Zielgruppen an, sind unseren Konkurrenten eine Nasenlänge voraus und potenzieren zumindest für eine gewisse Zeit unseren Absatz. Weil wir ja immer viel zu wenig Ware umsetzen und viel zu wenig Geld verdienen.«

Und weil sie mir Leid tun, kaufe ich denen auch ab und zu ihre Käsekreationen ab, wenn der Supermarkt sie im Sortiment hat. Die Sorten Kräuter, Französische Kräuter und Knoblauch gibt es ja schon ziemlich lange, später kamen noch die Variationen Gartenkräuter und Bärlauch dazu. Alles mehr oder minder lecker. Aber was es heutzutage gibt, sprengt jede Vorstellungskraft:

Frischkäse mit getrockneten Tomaten, mit Chili und Tomate, mit Gurke und Knoblauch, mit Lachs, mit Radieschen, auf indische Art, auf thailändische Art, auf griechische oder spanische oder italienische Art und, zu guter Letzt, nun auch mit Honig und sogar mit Schokocrème.

Und ich muss sagen: So gern wie ich mir Marmelade auf den einfachen Frischkäse drauf tue, so eklig sind die Fertigmischungen Honig oder Schoko. Und fast kotzen musste ich bei Rucola Pesto von Arla Buko®. Bitte bedenkt: ich mag Frischkäse, ich mag Rucola-Salat und ich mag Pesto. Aber dieses Zeug von Buko® geht ja so was von gar nicht.

Und jetzt kommt’s: ich habe es mir zum wiederholten Mal gekauft. Hört sich schwachsinnig an, wenn es mir doch eigentlich gar nicht schmeckt. Aber ich kann es einfach nicht glauben, dass leckere Zutaten als Gesamtprodukt so fies schmecken können. Ich denke dann immer, dass ich vielleicht beim letzten Verzehr nur gesponnen habe. Und die Produktverpackung sieht ja auch wirklich so aus, als sei der Inhalt außerordentlich köstlich. Aber das ist er nicht.

Gut, die einzige Konsequenz muss lauten: zurück zur Einfachheit! Den einfachsten Frischkäse kaufen und die einfachste Marmelade draufklatschen, die man kriegen kann.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.