Mehl ins Getriebe

Hurra, wir leben noch

2012-12-22 von Torsten in Kategorie Der Wind spinnt

Einen Tag nach dem angeblichen Weltuntergang sieht eigentlich alles genauso aus wie davor. Es gab übrigens immer wieder Weltuntergangs-Prophezeihungen, die sich natürlich alle als Unsinn herausgestellt haben. Aber religiöse Fanatiker, Gurus und Spinner wollen uns immer wieder weismachen, dass die böse Menschheit dem Untergang geweiht ist.

Gut, zugegeben: die Menschheit ist böse. Aber damit muss sie selber klar kommen. Es gibt keine höhere Macht, die das irgendwie interessiert. Und auch das Universum, an das ja manche Menschen Wünsche senden, ist weder gut noch schlecht. Es ist einfach da. Und es ist weitgehend tot.

Da mag unser Planet mit den darauf wohnenden Lebewesen schon etwas Besonderes sein. Vielleicht sollten wir Menschen uns bemühen, dieses Leben zu bewahren und diesen Planeten zu einem schönen Ort zu machen. Und sollten dafür sorgen, dass Atomkraftwerke und erst recht Atomwaffen möglichst bald der Vergangenheit angehören.

Das sind die realen Gefahren.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.