Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Der Bachelor

2012-01-05 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Gestern habe ich mir doch tatsächlich »Der Bachelor« auf RTL angesehen: Ein dreißigjähriger, reicher Bursche in Südafrika sucht eine Frau fürs Leben. Zwanzig junge Damen haben es geschafft, sich mit ihm treffen zu dürfen. Alle gleichzeitig.

Nun gut, ich muss zugeben, dass der Mann ein sehr sympathisches Wesen hat, blendend aussieht und auch noch Stil und Charme besitzt. Um es klarzustellen: nicht darauf bin ich neidisch, denn das ist bei mir alles ebenso vorhanden. Aber so ein Riesenhaus mit allem Drum und Dran, das fehlt bei mir und das hätte ich auch gern.

Interessant fand ich, dass fast alle Mädels blonde Haare bei Männern doof und einen Dreitagebart aber schön fanden. Also, mit meinen brünett-silbergrauen Haaren und meinem Fünftagebart bin ich dem Bachelor gegenüber sogar im Vorteil.

Die Frauen, die ihn da besuchten … also, ich muss sagen: Aber hallo! Fünf von ihnen mussten am Ende allerdings wieder nach Hause fliegen, denn so läuft es halt in einem Auswahlverfahren. Man hatte den Eindruck, dass der Bachelor kein abgebrühter Macker ist, sondern es ihm schon sehr Leid tat, die Fünf rausschmeißen zu müssen.

Allerdings ist mir völlig unverständlich, warum er die doofe Jin-Jin oder wie die Chinesin auch immer heißt, drin gelassen hat. Die hat ihn auf so animalisch-primitive Art angebaggert mit ihrem aufdringlichen rosafarbenen Supermini-Kleid, gleichzeitig aber hoch philosophisch getan mit ihren Glückskeks-Sprüchen – puh nä! Und dann ihre total einstudierten Frage-Antwort-Spielchen, ohne auch nur eine Spur spontan zu sein. Eine Frau, die versucht, auf diese plumpe Art und Weise Macht über den Mann zu gewinnen, die geht ja gar nicht. Die wäre bei mir die erste gewesen, die ich hätte links liegen lassen.

Die meisten Frauen waren von ihrer Art her, na ja, so mittelmäßig, durchschnittlich. Doch einige wenige waren bei exzellentem Aussehen absolut charmant, höflich, kultiviert, irgendwie total damenhaft, das hat mir schon gut gefallen. Gar kein Vergleich zu dieser nuttigen Chinesin.

Ja, und jetzt meine Frage: könnt ihr Leserinnen und Leser mir nicht alle ein bisschen (nee, ganz viel) Geld spenden, damit ich auch mal so was aufziehen kann? Ich meine, hey, zwanzig Rassefrauen, und man darf sich eine aussuchen … dazu muss ich ja wohl nichts weiter erklären.

Doch schnell geht so eine Wahl natürlich nicht. Es geht ja weiter. Wahrscheinlich noch weitere drei Folgen lang. Oder fliegen von Sendung zu Sendung immer weniger Mädels raus? Dann könnte man die Sendereihe ein wenig strecken. Egal. Nächsten Mittwoch schaue ich mir das wieder an.

Denn »Bauer sucht Frau«, zum Beispiel, ist ja nicht wirklich was fürs Auge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.