Sackmühle

Kaufe nie die Mühle im Sack

Glas halb leer

2011-05-04 von Torsten in Kategorie Der Wind spinnt

Man kennt das: Der Pessimist sagt traurig, das Glas sei halb leer, und der Optimist freut sich, dass es noch halb voll ist. Doch wer hat mehr recht?

Der Pessimist! Jemand (ich glaube, es war Oliver) erklärte, das Glas könne ja nur dann halb leer sein, wenn es vorher jemand gefüllt habe, und somit könne es niemals halb voll sein.

Klingt erst mal einleuchtend. Doch ich finde, es kann ja auch den Fall geben, dass jemand nur halb eingeschenkt hat, und dann wäre das Glas tatsächlich halb voll.

Schwierige Sache, die Philosophie und/oder die Psychologie und/oder die Logik. Für alle diese Begriffe habe ich keine Schlagwörter und will auch keine neuen anlegen, und deswegen kommt jetzt ein Monster und trinkt sowohl das halb leere als auch das halb volle Glas aus.

Und so kann ich »Monster« als Schlagwort nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.