Sackmühle

Mehl ins Getriebe

Dunkel

2011-12-12 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Ich weiß, ich weiß, ich weiß. Die Leute mögen es lieber, wenn ich lustige, unterhaltsame Sachen schreibe. Dann können sie schmunzeln, dann sind sie amüsiert, und sie fühlen sich wohl, denn dann ist da diese Leichtigkeit, dieses Lachen, diese Helligkeit.

Nun ist es aber so, dass dieses Beschwingte sich bei mir doch nur recht selten einzustellen anschickt. Die Dunkelheit, scheint’s, ist mir viel näher, liegt mir mehr. Und bei jedem Schönen und Fröhlichen spüre ich schon das Ende, das Dunkle, das Traurige.

Meiner Mutter missfiel, als ich Kind war, immer dieses Düstere an mir. Dieser Schatten, der stets mit mir mitgeht, und diese dunkle Wolke, die ständig über mir schwebt. Aber wenn das Dunkle einmal länger ausbleibt und ein heller Tag sich an den anderen reiht, dann fehlt mir etwas, dann fühle ich mich nicht real, nicht authentisch.

Das heißt nicht, dass ich in Gesellschaft nicht fröhlich sein könnte. Dass ich nicht die Menschen mit meiner Anwesenheit erfreuen könnte. Dass ich nicht andere und mich selbst zum Lachen bringen könnte. Nein, so ist es ganz und gar nicht. Die Menschen mögen mich ja gerade deswegen, weil ich so unbekümmert sein kann.

Aber im nächsten Moment schon kann das Böse und Bittere wieder einbrechen. Und dann wieder das Nette, Liebliche. Es wechselt ständig, und ich erscheine widersprüchlich und unergründlich. Sie verstehen mich nicht, die Menschen. Man wird aus mir nicht schlau. Ich weiß nicht, warum sie immer wieder meine Gegenwart suchen.

Vielleicht wegen dieser Ambivalenz.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.