Sackmühle

Mehl ins Getriebe

Der Osterhase und die Eier

2011-04-21 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Weil ich so ein weiser alter Mann bin, stellen mir Kinder oft Fragen, und ich finde das gut. In einer Kinder-Wissens-Sendung hieß es schließlich immer: »Wer nicht fragt, bleibt dumm.« Das stimmt. Denn nur wer Fragen stellt, erhält auch Antworten.

Mich grauhaarigen Mann fragen also manchmal die Kinder, was der Osterhase überhaupt mit Eiern zu tun hat. Wo Eier doch eigentlich von Bauernhöfen oder Legebatterien oder vom Supermarkt herkommen. Also, hm, so furchtbar klug bin ich ja nun auch nicht, dass ich das so genau wüsste.

Ich weiß allerdings, dass Eier ursprünglich von Hühnern kommen. Von Hasen jedenfalls nicht. Hasen sind Säugetiere, Hühner nicht. Das lernt ihr aber noch genauer im Biologie-Unterricht. Jedenfalls muss es also so sein, dass der Hase die Eier sich von irgendwo her besorgt. Ist ja jetzt mal egal, wo genau er die einkauft.

Jetzt muss er sie aber noch anmalen. Das stelle ich mir ganz schön anstrengend vor, weil es ja ziemlich viele Kinder gibt, die zu Ostern Eier suchen gehen. Da hat der Osterhase also viel zu tun vor Ostern. Hoffentlich nimmt er natürliche, ungiftige Farben. So schlau wird er ja hoffentlich sein.

Gut, nehmen wir mal an, er hat diese Arbeit ganz gut geschafft. Nun muss er die vielen bunten Eier aber noch verstecken. Und zwar so, dass ihr ihn dabei nicht erwischt. Das könnte er nachts machen, obwohl ein Hase meines Wissens kein nachtaktives Tier ist. Ich habe Hasen im Wald jedenfalls schon ein paarmal am Tag gesehen.

Tja, ehrlich gesagt, ich weiß nicht, wie er sich jedes Jahr wieder neue Verstecke ausdenken kann. Denn es wäre ein ziemlich blöder Osterhase, wenn er jedes Jahr die selben Verstecke wählen würde. Dann müsstet ihr (ein gutes Gedächtnis vorausgesetzt) ja gar nicht mehr suchen.

Jetzt stellt sich die Frage, wie er sich merken kann, wo er im vergangen Jahr die Eier versteckt hat. Führt er Listen darüber? Ich denke mal, er hat einen Computer zu Hause, wo er diese ganzen Daten erfasst und verwaltet.

Na ja, und das ist auch schon alles, was ich über den Osterhasen weiß. Oder zu wissen glaube.

Neulich hat mir eine nette Frau ein farbiges Osterei geschenkt, und da habe ich mich gefreut. Ich musste nicht suchen, ich musste nicht bis Ostern warten und es war mir eigentlich auch egal, warum der Osterhase dieser Frau die Eier schon so früh hat zukommen lassen.

Vielleicht schafft er eben doch nicht alles an einem einzigen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.