Sackmühle

Mehl ins Getriebe

Zehn Antworten eines Affen

2010-03-25 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Jaaaaaaaaa, zumindest einer hat die bitterbösen »Fragen an einen Affen« aus einem meiner vorigen Artikel verstanden: Carsten, bekannter unter dem Pseudonym CeKaDo! Nun, jemandem, der ein unterhaltsames und witziges Buch namens »übernächtliches« geschrieben hat, traut man auch zu, in tiefer Nachtzeit Antworten auf die Fragen an einen Affen zu finden.

Und hier sind seine Antworten, die er unserem Affen in den Mund gelegt hat. Bei einem so menschenähnlichen Wesen wie einem Affen sage ich bewusst »Mund«. Obwohl ich, und hier liegt die Paradoxie, bei Menschen wiederum gern »Maul« oder »Fresse« sage.

Die kursive Schreibweise zeigt die Fragen des menschlichen Interviewers an, der fette Text sind die Antworten des Affen.

Würdest du dich selbst als intelligent bezeichnen?
Ja, unbedingt! Menschen sind für mich nichts anderes als Affen ohne Hirn.

Wie hieß der erste von Menschen in den Weltraum geschossene Affe?
Da war ich noch nicht geboren. Lebt der noch? Dann frage ich ihn mal.

Warum sprang »Tuffi« aus der Schwebebahn? Ach nein, das war ein Elefant, Entschuldigung.
Was ist eine Schwebebahn?

Mögen Affendamen eine solch behaarte Affenmännerbrust?
Haare gehören zum Mann wie Milch zur Kuh. Außerdem haben weibliche Affen ebenfalls Haare auf der Brust. Schau mal besser hin beim nächsten Besuch!

Warum hat die Evolution den Affen nicht mit Sprachfähigkeit ausgestattet?
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

Würdet ihr Affen statt krummen gerade Bananen bevorzugen, gäbe es sie?
Das ist mir Banane.

Was hältst du von der Abholzung der Regenwälder?
Gegenfrage: Was würdet Ihr davon halten, Eure Städte zu planieren, um dort Bäume für Affen zu pflanzen?

In der BRD gibt es Wald, aber das Wetter ist Scheiße. Würdest du hier einwandern wollen?
Was ist Wetter? Und Deutschland ist nicht der Nabel der Welt. Aber hübsche Bananen habt Ihr hier. Züchtet Ihr die selbst in dieser Republik?

Bist du Vegetarier?
Nun ja, würdest Du Maden und Engerlinge als nichtvegetarisch bezeichnen, käme das wohl hin.

Würdest du Menschenhirn essen? Also, garantiert BSE-freies?
Nur wenn ich ein chinesischer Affe wäre.

Banane

Als Dankeschön für die unaufgeforderte Kreativität erhält Carsten von mir als Belohnung eine kleine selbst gebastelte Plastikbanane. Heute Abend mache ich mich ans Werk. Wo ich sonst schon immer den ganzen Tag nur rumgammele.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.