Sackmühle

Kaufe nie die Mühle im Sack

Traumwindblog

2010-01-03 von Torsten in Kategorie Dinkel im Winkel

Im Dezember hatte ich ja versprochen, nach und nach meine Linkliste zu erweitern. Dies soll nicht wahllos geschehen, nur damit es voll aussieht, sondern ich verlinke entweder auf Websites, deren Thematik mich interessiert, oder auf Blogs von Freunden. Und drittens stelle ich auch gern Blogs von Menschen vor, die ich zwar nicht persönlich kenne, aber mit denen ich ganz netten Kontakt per E-Mail oder Kommentarfunktion habe.

Und heute ist Sabine dran mit ihrem »Traumwindblog«. Sie ist Krankenschwester und arbeitet in einem Altenheim. Ich finde, das ist ein anstrengender Beruf, auch wenn er ihr viel Freude macht.

Es ist gut, dass es Menschen gibt, die sich um andere, hilfsbedürftige Menschen kümmern. Und ich finde, diese Berufe werden viel zu schlecht bezahlt! Na ja, dafür stopfen sich (wenn auch freilich nicht alle) Minister, Banker und sonstige Schmarotzer der Gesellschaft die eigenen Taschen voll … Zum Kotzen …

Eine Antwort zu »Traumwindblog«

  1. SabineLi sagt:

    Ui, Torsten, Danke schön und zuviel des Lobes!
    Mit der Knete hast Du leider recht. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass mensch in der BRD durch Krankheit finanziell wesentlich schlechter gestellt ist. Das mußte ich leider selber bitter spüren. Ich will ja nix sagen, aber ich mußte mich und mein Leben darauf umstellen, jeden Monat mit weniger Geld auszukommen. Nun bin ich ja zum Glück wieder in Arbeit, aber es sind jeden Monat 600 – 700 Euro netto weniger.
    Aber ich schimpfe nicht so viel, wie sagt meine Frau immer: schlimmer geht immer.
    Ich hab zwar ’ne chronische Krankheit, werde aber aller Voraussicht daran nicht sterben.
    Nochmal zu meiner momentanen Arbeit. Ich arbeite einem Altersheim, aber nun nicht in der Pflege, sondern als soziele Betreuerin für dementiell erkrankte Menschen.
    Da ich in der Familie zum Glück nicht betroffen bin, es hat also Keiner Alzheimer & Co, kann ich dieses Krankheitsbild mit dem nötigen Abstand betrachten. Ich finde es sooooo spannend, kommen doch viele, viele neue Aspekte dazu und die Forschung ist dabei noch längst nicht am Ende.

    Da ich solch eine Arbeit schon IMMER machen wollte, habe ich nun meinen momentanen Traumjob bekommen. Das ist auch wichtig bei den doofen Schmerzen. Dir einen schönen und gemütlichen Sonntag! Bin nun los zur Arbeit!!

    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.