Sackmühle

Sack mir, wo die Mühlen sind

Retweet und Gefällt mir

2010-09-15 von Torsten in Kategorie In Mühlen wohl fühlen

So, ich habe diese »Twittern«- und Facebook-»Gefällt mir«- Buttons wieder rausgeschmissen. In der Vergangenheit hatte sich ja schon gezeigt, dass keine Sau da drauf klickt, und wenn es doch vielleicht ein- oder zweimal pro Monat passiert, pfff, was soll es bringen?

Es bringt den Nachteil, dass der Seitenaufbau verlangsamt wird! Das finde ich für die LeserInnen eigentlich ärgerlicher, als wenn sie doofe Web-2.0-Spielereien vermissen. Mir geht jedenfalls eine Seite, die nicht sofort in voller Pracht dasteht, immer tierisch auf den Sack.

Es gibt aber doch noch eine Möglichkeit, Artikel zu empfehlen, nämlich wenn ihr auf die Artikel-überschrift klickt! Dann öffnet sich der Artikel als Einzelartikel, und dort ist ein Social-Media-Button zu finden (»Share«), der euch nicht nur Facebook und Twitter, sondern auch noch andere Dienste zur Auswahl anbietet.

Nach Entfernen des Facebook-»Like«-Buttons ist übrigens die Sackmühle auch wieder valide, siehe W3C Markup Validator.

Und jeder neue Artikel von mir wird sowieso automatisiert per Twitterfeed auf Twitter und Fuckacebook bekannt gegeben. So zu sagen als Kraftfutter für die Suchmaschinen.

So, nun widme ich mich wieder den wichtigeren Dingen des Lebens. Zunächst Kaffee trinken und Kuchen essen. Bye-bye.

5 Antworten zu »Retweet und Gefällt mir«

  1. Tommy sagt:

    Dieser Facebook Button ist sowieso unnötig auf Webseiten! Dient nur der Infosammlung des Gründers von Facebook.

  2. Katy sagt:

    öhm, mir war noch gar nicht aufgefallen, dass es diesen Button gab 😮 Werde ihn von daher also gar nicht vermissen!!! 😉

  3. Tim sagt:

    Hallo, ich hab beim Rumsurfen Deinen Blog endeckt. Gute Entscheidung, die „Twitter und FB Gefällt mir“ Buttons rauszuschmeißen. Mittlerweile sieht man diese beiden Buttons ja überall. Tommy hat’s ja bereits angemerkt. Die meisten FB-User sind sich gar nicht bewusst, dass sie über Klicks auf die „Gefällt mir“ Buttons ihr Surfverhalten an facebook weitergeben. Sehr bedenklich. i dislike. Gruß, Tim

  4. karin sagt:

    Ich finde das auch etwas seltsam das man sich immer über google aufregt , dabei hat facebook die ganz ärgeren Datenschutzhandhabungen . Hier kann man als Drittanbieter quasi auf so gut wie alles Zugreifen

  5. Robert sagt:

    Ich glaube das trotz all dem Datenschutz die Entverantwortung noch immer beim User liegt . Man muss ja nicht alles Liken oder bekanntgeben über sich im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.