Sackmühle

Kaufe nie die Mühle im Sack

Nestlé©s schockoladenweiche Reaktion

2010-03-20 von Torsten in Kategorie Prügel vom Windmühlenflügel

»Schockoladenweich« ist sicherlich kein Rechtschreibfehler, sondern ein Wortspiel. Denn Greenpeace prangert den Großkonzern Nestlé© dafür an, für seinen Schokoriegel »Kitkat« Palmöl von einem Hersteller zu beziehen, der in Indonesien Urwald abholzt. Dadurch wird der Lebensraum der dort lebenden Orang-Utans zerstört.

Jeder vom Stress des Berufsalltags geplagte Mensch sollte sich also fragen, ob es denn wirklich »Kitkat« als entspannender Zwischenimbiss sein muss oder ob man nicht lieber auf Schokoriegel von umweltbewussteren Herstellern ausweicht.

Nestlé© hat sich ja auch in der Vergangenheit immer wieder als rücksichtslos verhaltendes Unternehmen erwiesen, man denke nur an den Skandal in 2008 mit Melamin im Milchpulver.

Komisch, dass die Verbraucher solche Konzerne immer noch und immer wieder durch den Kauf derer Produkte unterstützen und damit quasi in ihrer Haltung bestätigen.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.