Sackmühle

Kaufe nie die Mühle im Sack

Mein ökorrekter PC

2010-03-07 von Torsten in Kategorie Mehlwurm auf’m Turm

Bei der Herstellung von Computern fallen sowohl riesige Mengen an Rohstoffen als auch an Energie an. Und dann verbrauchen die PCs später auch noch viel Strom – je größer der Hauptprozessor, je leistungsfähiger der Grafikprozessor, je mehr angeschlossene Peripheriegeräte, nun ja, desto teurer die Stromrechnung.

Bei Utopia lesen wir: »Wenn Sie hauptsächlich im Internet surfen, E-Mails schreiben, mit Office-Programmen arbeiten und Bilder bearbeiten, muss es kein stromhungriger Prozessor oder eine High-End-Grafikkarte sein. Den benötigen nur Anwender, die aufwändige 3D-Games am Computer spielen.«

Nun, da liege ich ja gar nicht so falsch, wenn ich mir sage, dass man alte Hardware nicht gleich zur Sammelstelle bringen muss, nur weil es nicht die aktuellste ist. Und neben dem Erfolgserlebnis, wenn ich so manches kranke Mainboard durchs Austauschen der Elektrolytkondensatoren wieder ans Laufen kriege, darf ich sogar noch ein gutes Gewissen dabei haben.

Hoffen wir, dass mein uralter Lötkolben nicht all zu viel Strom verbrutzelt.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.