Sackmühle

Mehl ins Getriebe

Glas, das Material von morgen

2010-07-23 von Torsten in Kategorie Prügel vom Windmühlenflügel

»Glas, das Material von Morgen!« lautet die überschrift einer Doppelseite im Prospekt eines Wuppertaler Küchenstudios.

Moment, Moment! Also, erst einmal wird »morgen« in diesem Zusammenhang kleingeschrieben – oder ist die Küche etwa am Morgen aus Glas, am Abend aber vielleicht plötzlich aus Holz? Zweitens, wieso soll Glas ein zukünftiges Material sein? Glas gehört schließlich zu den ältesten Werkstoffen der Menschheit.

Modern ist es allerdings, Oberflächen von Küchenmöbeln aus Quarzglas herzustellen. Dieses sieht sehr edel und glänzend aus, ist extrem hitzebeständig und gegen fast alle Säuren unempfindlich.

Aber putzen möchte ich in so einer Küche nicht.

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.