Sackmühle

Wir sind so durch den Wind

Comic Boom

2010-03-02 von Torsten in Kategorie Mahlen nach Zahlen

Kürzlich war das Programm »Comic Boom« einen einzigen Tag lang für 14 statt 20 US–Dollar erhältlich, umgerechnet also für etwas über 10 Euro. Bei dem Preis habe ich gedacht: »Na gut, das kaufe ich; und wenn es nichts taugt – kein großer finanzieller Verlust.« Ich bin aber froh, dass ich zugeschlagen habe.

Es handelt sich bei »Comic Boom« um eine Software, die speziell Kinder ans Zeichnen von Comics heranführen will. Entsprechend einfach gehalten ist die Benutzeroberfläche, und außerdem ist sie kindgerecht gestaltet durch große, bebilderte Bedienelemente, die intuitiv zu deuten sind.

Auch für Erwachsene kann sich das Programm eignen – zum Beispiel, wenn man nur mal schnell eine spontane Idee in einen kleinen Comic–Strip umsetzen will. Oder auch, wenn man die Einarbeitung in aufwändigere Software scheut. Professionelle Comic– und Cartoon–Zeichner benutzen natürlich Programme ganz anderen Kalibers, das ist klar.

Das Zeichnen mit der Maus dürfte Kindern, aber auch ungeübten Erwachsenen sehr schwer fallen. Daher empfiehlt sich der Einsatz eines Grafiktabletts (unter Grafikern gang und gäbe). Der bekannteste Hersteller dürfte wohl Wacom sein. Ab ca. 90 Euro bekommt man so ein Tablett. Wacom bietet aber auch Gebraucht– oder Vorführgeräte an.

Zum ersten üben und bevor man überstürzt so ein Grafiktablett kauft, kann man aber auch die vorgegebenen Bildelemente benutzen. Es gibt ein paar Figuren, wie zum Beispiel ein Mädchen, einen Jungen und eine Katze, jeweils in mehreren Variationen. Einfach in den Malbereich ziehen, vorgefertigte Sprechblasen dazu, lustigen Text mit dem Textwerkzeug hinein setzen, und schon hat man sein erstes Ergebnis. Geometrische Formen, Pfeile, Linien etc. gibt es auch. Diese lassen sich auf die selbe Weise verschieben, skalieren und drehen, wie man es von anderen Grafikprogrammen her kennt.

Der Einstieg wird dem Kind oder auch dem bisher unbedarften erwachsenen Hobbyisten also sehr leicht gemacht. Später kann man dann immer noch auf professionellere Programme umsteigen.

Morgen zeige ich euch den ersten Comic–Strip, den ich (auf die Schnelle) mit Comic Boom erstellt habe! Also, schaut morgen wieder vorbei!

Schreib eine Antwort oder einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden, siehe https://www.sackmuehle.de/datenschutz/. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls kontaktieren zu können. Sie werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.